Home » Information » Neujahrsgruß der Feuerwehr und Ausblick auf das Jahr 2021

Neujahrsgruß der Feuerwehr und Ausblick auf das Jahr 2021

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Ende dieses ausgesprochen schwierigen Jahres bleibt uns nur noch, Ihnen von Herzen einen guten Rutsch in ein hoffentlich etwas ruhigeres, vor allem aber gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2021 zu wünschen. Lassen wir das Jahr 2020 hinter uns blicken auf das Jahr 2021:

Sowohl der Vorstand zusammen mit dem Vereinsrat, aber auch die Kommandanten mit dem Führungsstab haben für das Jahr 2021 vorausgeplant. Die weitere Entwicklung der Pandemie wird zeigen was davon tatsächlich umgesetzt werden kann. Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass es im 1. Halbjahr 2021 noch zu deutlichen Einschränkungen kommen wird. Optimistischer blicken wir dafür in das 2. Halbjahr 2021.

Feuerwehrverein:

Der Winterausflug nach Söll, der traditionell im Februar stattfindet, entfällt.
Der Faschingszug wurde von der Gemeinde abgesagt.

Die Dienst- und Mitgliederversammlung wird voraussichtlich an einem Termin im Sommer stattfinden. Die Örtlichkeit und der Ablauf wird je nach Pandemielage noch festgelegt.

Die Treffen des Seniorenstammtisches bleiben bis auf weiteres ausgesetzt.

Der Gottesdienst zum Florianitag ist für 09.05. 2021 10:00 Uhr geplant.
Die Örtlichkeit und der Ablauf wird je nach Pandemielage noch festgelegt.

Zum Volksfest gibt es derzeit noch keine konkreten Informationen der Gemeinde.

Das Sommerfest soll, abhängig von der Pandemielage, am 26.06.2021 stattfinden.

Der Gottesdienst zur Weihe unserer neuen Fahrzeuge ist für den 12.09.2021 10:00 Uhr geplant. Die Örtlichkeit und der Ablauf (z. B. Tag der offenen Tür) wird je nach Pandemielage noch festgelegt.

Außerdem sind folgende öffentliche Veranstaltungen geplant:

Mausöffnertag (Tag der offenen Tür für Kinder) am 03.10.2021
Jugendinfotag am 16.10.2021

Im Jahr 2021 wollen wir auch das Jubiläum 60 Jahre Freundschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr Söll in Söll/Tirol feiern. Mit einem Termin im Herbst wird geplant, ein genauer Termin steht aber noch nicht fest.

Bis auf Weiteres werden auch keine Vertreter der Feuerwehr unsere Geburtstagsjubilare besuchen.

Feuerwehr:

Unser Ausbildungsteam hat bereits die Übungsthemen für das 1. Halbjahr 2021 festgelegt und steht in den Startlöchern. Wann jedoch der Ausbildungs- und Übungsbetrieb wieder aufgenommen werden darf und zu welchen Bedingungen steht derzeit noch nicht fest.

Derzeit gibt es auch keine konkreten Informationen, wann und unter welchen Bedingungen wir wieder Lehrgänge auf landkreisebene oder an den Staatlichen Feuerwehrschulen besuchen können.

Ebenso verhält es sich mit den Leistungsprüfungen. Auch hier gibt es keine Informationen wann und unter welchen Bedingungen diese wieder durchgeführt werden können.

Die Auslieferung unserer beiden neuen Löschgruppenfahrzeuge HLF 20 und LF 20 wird für die Monate Mai/Juni erwartet. Voraussichtlich ab Januar werden die Baubesprechungen mit der Firma Lentner stattfinden. Die Indienststellung der Fahrzeuge und die Unterweisung der Mannschaft, insbesondere der Maschinisten, wird unter den Corona-Auflagen sicherlich eine Herausforderung für uns alle darstellen.

Sowohl die Vereinsratsitzungen, die Führungsstabbesprechungen, aber auch die Dienstbesprechungen in den einzelnen Fachbereichen werden bis auf Weiteres über Videokonferenzen durchgeführt. Am 09.01.2021 wird daher diesmal auch das traditionelle Jahresgespräch der Feuerwehr mit der Gemeinde (dabei sind die drei Bürgermeister, der Feuerwehrreferent sowie die Mitglieder des Vereinsrates und des Führungsstabes) im Rahmen einer Videokonferenz durchgeführt. Bei diesen regelmäßig stattfindenden Jahresgesprächen werden die Belange der Feuerwehr und der Brandschutz in der Gemeinde besprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Huber                                  Wolfgang Blum
Kommandant                                      Vorsitzender

geschrieben von