Home » Information » Übungs- und Ausbildungsdienst muss eingestellt werden

Übungs- und Ausbildungsdienst muss eingestellt werden

Seit Freitag Abend gelten für die Feuerwehren in Bayern wegen der Corona-Pandemie nun auch eine Ampelregelung.

Je nach der 7-Tage-Inzidenz gibt es die Bereiche grün, gelb und rot.
Der Landkreis Fürstenfeldbruck liegt derzeit wegen der hohen Zahl an Coronainfektionen im “roten Ampelbereich”.

Dies hat einschneidende Auswirkungen auf die Feuerwehren.
Der Übungs- und Ausbildungsdienst muss eingestellt werden.
Auch bei der Feuerwehr Mammendorf werden nun bis auf Weiteres keine Übungen mehr durchgeführt.
Außerdem wurden alle Lehrgänge im Landkreis kurzfristig abgesagt.
Heute hätten auch sieben Kameradinnen und Kameraden ihre Grundausbildung (Modulare Truppausbildung Basismodul) begonnen.
Der Übungshof und der Schulungsraum im Feuerwehrhaus bleiben aber leer.
Damit gibt es dieses Jahr schon zum zweiten mal einen “Ausbildungs-Lockdown” bei den Feuerwehren.

Unser Appell an die Bevölkerung:

Helft alle mit, dass der Inzidenzwert wieder unter den Wert 35 fällt.
Dann können wir wieder üben und unser Nachwuchs kann seine Grundausbildung beginnen.

Keine Angst – Einsätze machen wir natürlich noch.

Für Mammendorf seit 1877
Ihre Freiwillige Feuerwehr Mammendorf

geschrieben von