Home » Information » Tiefdruckgebiet KOLLE sorgt auch in Mammendorf am 18. August 2017 für Unwettereinsätze

Tiefdruckgebiet KOLLE sorgt auch in Mammendorf am 18. August 2017 für Unwettereinsätze

Das Tiefdruckgebiet KOLLE sorgte am Freitag 18. August 2017 abends bayernweit für eine brisante Unwetterlage. Das Tiefdruckgebiet brachte mit seiner Kaltfront an den Wettergrenzen heftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und sogar Sturmböen. Die Wetterdienste warnten vorab vor Blitze, Starkregen, Hagel, Sturmböen, aber auch Tornados oder Fallböen (Downburst) wurden nicht ausgeschlossen. Im Gemeindegebiet von Mammendorf fielen die Schäden, im Gegensatz zu anderen Landesteilen in Bayern, recht glimpflich aus. Zwischen 21:30 Uhr und 22:45 Uhr musste die Feuerwehr Mammendorf zu zwölf Einsätzen ausrücken. Immer lagen Bäume, Äste oder sogar einmal ein Bauzaun auf der Straße. Menschen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr konnte die Straßen immer schnell freiräumen (siehe auch Einsätze Nr. 74 bis 86). Am 19. August 2017 vormittags wurde dann noch von der Feuerwehr Moorenweis die Drehleiter der Feuerwehr Mammendorf angefordert. Auf der Gemeindeverbindungsstraße Moorenweis-Eismerszell drohte ein Baum auf die Straße zu stürzen.

Unwettereinsatz am 19.08.2017 Gemeindeverbindungsstraße Moorenweis-Eismerszell

Ein Baum droht auf die Straße zu stürzen

Die Drehleiter der Feuerwehr Mammendorf im Einsatz

geschrieben von