LF 16-TS

Funkrufname: Florian Mammendorf 48/1

Hersteller: Iveco Magirus/Lentner

Baujahr: 1988

Leistung: 118 kW/151 PS

Gewicht: 11.000 kg

Hubraum: 6.086 cm³

Besatzung:
1 Gruppenführer
8 Feuerwehrmänner

Sonstiges:
Löschgruppenfahrzeug
Pumpenleistung: 1600 l/min

Das LF 16-TS wurde vom Bund im Rahmen des erweiterten Katastrophenschutzs dem Landkreis Fürstenfeldbruck zur Verfügung gestellt. Das LF16- TS rückt in den meisten Fällen als letztes Fahrzeug im Löschzug aus. Durch sein umfangreiches Schlauchmaterial ist es für die Wasserversorgung der Einsatzstelle zuständig. Zusätzlich wird das Fahrzeug als Zugfahrzeug für den Mehrzweckanhänger eingesetzt.
Das Fahrzeug wurde im Jahr 2000 auf Anordnung des Landratsamtes Fürstenfeldbruck nach Mammendorf verlegt und am 14. Juni 2016 der Gemeinde Mammendorf als Eigentum übergeben.

Unser LF 16-TS war bei überregionalen Einsätzen wie beim Elbehochwasser in Dessau, der Schneekatastrophe in Niederbayern mit Kräften der FF Mammendorf im Einsatz.

Einsatzschwerpunkte:

  • Brandbekämpfung
  • kleinere technische Hilfeleistungen
  • Zugfahrzeug für den Mehrzweckanhänger

Beladung:

  • 4 Atemschutzgeräte und 4 Reserveflaschen
  • Vorbaupumpe(Ziegler) mit 1600 l/min Pumpenleistung
  • Tragkraftspritze(Magirus) mit 1600 l/min Pumpenleistung
  • Armaturen zur Löschwasserentnahme, Förderung und Abgabe für zwei Gruppen
  • umfangreiches Schlauchmaterial zum Aufbau einer Wasserversorgung
  • 120 Liter Schaummittel in Kanister, Hitzeschutzkleidung
  • 2 hydraulische Winden
  • 4 teilige Steckleiter, 3 teilige Schiebeleiter, Klappleiter